KARATE

SHOTOKAN 

WIEHL    
DOJO e.V.    
 
 
Aktuelles    
      
Verein    
Training      
Kontakt      
Verbände      
Partnerdojo      
     
Karate-Do    
Kihon      
Kata  
Kumite  
 
Fotos    
Verein      
Lehrgänge      
Diverse      
     
Literatur    
20 Paragraphen      
25 Jahre      
Sanshin und   Ziegelsteine      
Ein langer Weg      
     
     

 

Kihon ( Grundschule )


Ki - Kraft, Energie Hon - Basis, Ursprung
Das Kihon (Grundschule) ist eine der drei Hauptbestandteile des Karatetrainings, und ist neben dem Kumite und der Kata die wichtigste Trainingsform.

Das Ausführen von Techniken, ob Abwehr, Angriff oder Konter mit denFüßen, Händen oder anderen Körperteilen wird durch das Kihon verkörpert. Der Anfänger trainiert zuerst einzelne Techniken, die ihm im Detail erklärt werden. Nach und nach werden die Techniken in der Ausführung immer sauberer und sicherer. Anschließend werden dann die Einzeltechniken als Kombinationen geübt.

Größten Wert wird dabei auf sicheren Stand, korrekte Ausführung, Atmung und Treffgenauigkeit gelegt. Die korrekte Ausführung der Techniken im Kihon sind eine gute Vorbereitung des einzelnen Karateka auf die Ausführung der Kata. Bevor Kata geübt wird, sollte der Karateka die einzelnen Techniken bereits beherrschen bzw. ausführen können. Dies wird vorher im Kihon Training ausführlich trainiert. Die Anwendung der Techniken in der Kata können sich im Kihon und in Kata - Bunkai etwas unterscheiden. Auch hier sollten dem Übenden die Unterschiede deutlich erklärt werden.

Bei den Fortgeschrittenen Karateka wird dann das Kihon Training auf das Kumite bezogen. Dabei wird besonders darauf geachtet, das die Technik richtig arretiert wird.

Ein intensives Kihon Training ist die Grundlage eines jeden Karateka, gut trainierte Grundtechniken bilden die Grundlage und Voraussetzung für Kata und Kumite.